Die Stiftung

Bürgerstiftung für Ortenberg

Die Gertrud-von-Ortenberg-Bürgerstiftung ist eine Stiftung von Bürgern für Bürger. 2014 gegründet, setzt sie sich seither für gemeinnützige und wohltätige Projekte in unserer Gemeinde ein. Gefördert werden Projekte aus den Bereichen Jugend- und Seniorenarbeit, Wohlfahrtspflege, Kunst, Kultur, Musik, Sport, Landschaftspflege, Naturschutz, Heimatpflege und Völkerverständigung.

Der Vorstand

Die Stiftung wird ehrenamtlich geführt und vertreten durch den Vorstand. Dieser besteht aus Martin Roll (Vorsitzender), Achim Bartelt (stellvertretender Vorsitzender), Bianka Kiefer (Kassiererin) und Bernd Vollmer (Schriftführer). Auf jeweils drei Jahre gewählt, führt der Vorstand die Stiftung entsprechend dem Stiftungszweck.

Der Stiftungsrat

Der Stiftungsrat besteht aus sieben Mitgliedern und wird auf jeweils fünf Jahre gewählt. Neben Bürgermeister Markus Vollmer, der dem Stiftungsrat satzungsmäßig kraft Amtes angehört, besteht er aus Angelica Schwall-Düren, Dieter Seitz, Jürgen Hoppler, Wilhelm von Ascheraden, Bernhard Ruf und Thomas Stampfer.

Der Stiftungsrat entscheidet unter anderem über die Verwendung der Stiftungsmittel und überwacht den Stiftungsvorstand.

Die Stifterversammlung

Die Stifterversammlung besteht aus Stiftern und Zustiftern. Diese treffen sich ein mal im Jahr zur Stifterversammlung, bei der sie über die Tätigkeit der Stiftung informiert werden. Die Stifterversammlung wählt den Stiftungsrat.